Deine Windkraft, deine Energie!

andere kaufen Strom teuer ein, du produzierst mit einer Hauswindanlage deinen eigenen Strom! 


Unsere Vision

Hauswindanlagen die bezahlbar sind, sich amortisieren und von jedem Handwerksbetrieb installiert werden können. 

Unsere Mission

Die Energiekosten auf Null setzen! Hierfür bieten wir dir passende Hauswindanlagen und Kleinwindkraftanalgen zur Ergänzung einer bestehenden Photovoltaikanlage. 


Stromkosten im Winter reduzieren durch Mini-Windanlage

Der Weg die Energiekosten zu reduzieren.

Viele unserer Kunden besitzen ein Eigenheim oder eine Landwirtschaft und haben teilweise schon eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung auf dem Hausdach. Durch den eigen erzeugten Strom aus der Photovoltaikanlage schaffen es viele im Sommer und zum Teil auch in der Übergangszeit wie Frühjahr und Herbst größtenteils energieautark zu werden. 

 


Stromverbrauch im Winter reduzieren.

schnell merkt man, das der Großteil des Stromverbrauchs im Winter verbraucht wird. Gerade das Licht oder Elektroheizungen (Wärmepumpen) sind überwiegend winterlastig. Zudem ist die Familie gerade in den Wintermonaten, um die Weihnachts- und Silvesterzeit, viel zuhause und der Stromverbrauch erhöht sich dadurch. 

Das Problem! Die Stromerzeugung im Sommer.

Wirklich akut. Man gibt viel Geld für eine Photovoltaikanlage aus und möchte damit seinen eigenen Strom erzeugen und unabhängig werden. Die Photovoltaikanlage produziert aber ca. 90 bis 95% ihres Stroms im Sommer und der Übergangszeit (Frühjahr, Herbst). Nur ein sehr geringer Teil wird im Winter erzeugt. Selbst ein Stromspeicher kann hier keine Abhilfe schaffen.

Als wenn das nicht schon ärgerlich genug ist, setzt der Energieversorger noch eins oben darauf. So flattert jedes Jahr pünktlich zum Jahresende die üblich Strompreiserhöhung ins Haus und die Stromrechnung erhöht sich jedes Jahr wieder Stück für Stück trotz Photovoltaikanlage am Dach. 

Solarenergie sehr schwach im Winter.
Schnee auf dem Dach und geringe Sonnenstunden sorgen für sehr wenig Ertrag von Photovoltaikanlagen im Winter

Eine eigene Hauswindanlage...

Viele versuchen zwanghaft Ihren Stromverbrauch im Winter zu reduzieren. Was soll die Lösung sein? Im Dunkeln oder im Kalten sitzen? Sicherlich ist das eine Lösung, aber ist das wirklich Sinn und Zweck? 

 

Die Jungs von "Deine-Windkraft" haben sich 2010 diese Frage gestellt und haben einige Monate mit möglichen Lösungen verbracht, bis die Idee von einem Auszubildenden Namens Julian Schriver kam. Der damalige Azubi war der Meinung, dass eine Kleinwindkraftanlage die Lösung sein könnte. So machte er sich im world-wide-web auf die Suche nach kleineren Windanlagen. Leider waren im Web unzählige Anbieter mit verschiedenen Systemen vorhanden. So hat der Azubi und sein damaliger Ausbilder weitere Monate damit verbracht ein passendes System für die geringen Windgebiete von 2-3 m/s in Deutschland zu finden. Die Suche dauerte, da es für diese geringen Windgeschwindigkeiten nur wenig, bis gar keine Systeme gibt. Die meisten kleineren Windanlagen sind für Länder konzipiert in denen die durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten höher sind. 

 

Viele Systeme wurden studiert und ausprobiert, aber nur ein System konnte am Ende wirklich messbaren Strom erzeugen und die Kosten für den Erwerb wieder zurück erwirtschaften. 

Ein System das funktioniert und erprobt ist.

Durch Hauswindanlagen von "Deine Windkraft" ist es erstmals möglich Windenergie auf dem eigenen Hausdach für die Stromerzeugung zu nutzen. 

 

Als eines der ersten Unternehmen, welches bereits seit 2010 Hauswindanlagen konzipiert und auch installiert, konnten bis heute sehr viele positive Erfahrungen gesammelt werden. Bisher sind über "Deine-Windkraft" rund 600 Hauswindanlagen verkauft worden und im Einsatz für regionale Stromerzeugung. Durch den Onlineverkauf über www.deinewindkraft.de kann ein fertiges System preiswert angeboten werden, dass jeder Handwerksbetrieb installieren kann. 

Windanlage mit Solaranlage kombinieren.

Die optimale Ergänzung!

Ohne eine Windkraftanlage auf dem Dach würden weiterhin Strompreiserhöhungen die Energierechnung, trotz Photovoltaik in die Höhe treiben. Durch die Ergänzung mit einer Hauswindanlage kann nun auch im Winter und in der Nacht Strom erzeugt und im Haus genutzt werden. Die Installation kann von jedem örtlichen Handwerksbetrieb erfolgen. Elektrische Kenntnisse sind nicht erforderlich. 

 

Zwei Drittel des Stroms aus Windkraft werden im Winterhalbjahr erzeugt, damit ist Windstrom die ideale Ergänzung zur Photovoltaik.

 


Beitrag aus dem Bayerischen Fernsehen

Aufbau einer Hauswindanlage und ein Kundenbesuch der bereits eine Anlage installiert hat! 


Die passende Windanlage

Finde deine passende Anlage im Komplettpaket!


Hauswindanlage kaufen
Hauswindanlage kaufen

ZUR HAUSNETZEINSPEISUNG

Windanlage zur Reduzierung des Stromverbrauchs zur direkten Hausnetzeinspeisung. Die erzeugte Energie direkt im Wohnhaus, Gewerbe oder Landwirtschaft nutzen. Ohne Einspeisung ins öffentliche Stromnetz. 

Kleinwindkraftanlage kaufen
Kleinwindkraftanlage kaufen

FÜR GRÖSSERE STROMVERBRÄUCHE

Kleinwindkraftanlage zur Einspeisung ins öffentliche Netz oder für größere Stromverbäuche wie in der Landwirtschaft oder im Gewerbebetrieb. 


Das solltest du wissen!


SCHWACHWINDGEBIETE.

In den meisten Teilen von Deutschland ist mit lediglich 2-3 m/s Windgeschwindigkeit zu rechnen. Über eine Schwachwindkraftanlage, wie sie über DeineWindkraft.de erhältlich sind, sind gute Windgebiete in Deutschland notwendig die eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 3-4 m/s aufweisen. 

BESTE PERFORMANCE.

Durch die Schnellläufer Windanlagen kann bereits bei geringer Windgeschwindigkeit Strom erzeugt werden. 


NENNLEISTUNG VS ERTRAG.

Die Nennleistung (z.B. 2000W) bzw Maximalleistung ist völlig uninteressant, da diese nur bei Stürmen zum Einsatz kommt. Entscheidend ist die durchschnittlich erzeugte Leistung der Windanlage.

Wichtiges.

Was du vor der Installation einer Hauswindanlage zwingend beachten solltest.


Generell ist zwischen Hauswindanlagen und Kleinwindanlagen zu unterscheiden:

Hauswindanlagen


Hauswindanlagen werden, wie es der Name schon sagt, auf Dächern von Wohnhäusern, Scheunen oder Industriegebäuden installiert und werden direkt in das Hausnetz zur Eigennutzung eingespeist. Der Strom wird zu 100% selbst genutzt. 

Worauf ist bei der Installation zu achten?

Wichtig ist, dass die Hauswindanlage der höchste Punkt in der Umgebung ist und ausreichend Abstand zu möglichen Störobjekten vorhanden ist.

Abstandsfläche Leichtwindkraft zu Störobjekten
Die Hauswindanlage muss 2 x die Gesamthöhe zu Störflächen der selben Höhe einhalten.

Kann der Nachbar mir die Anlage verbieten?

Damit der Nachbar keine Probleme machen kann, muss ein ausreichender Abstand eingehalten werden. Hierbei muss die doppelte Höhe des Windrades zum Nachbarn eingehalten werden. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine schriftliche Zustimmung vom Nachbarn erforderlich.

 

Die Geräuschentwicklung ist weniger ein Problem, da Hauswindanlagen in der Regel die Normen für Wohngebiete einhalten. In Bayern sind Hauswindanlagen verfahrensfrei. Somit ist der Bau einer Hauswindanlage immer zulässig. 

Notwendiger Abstand zum Nachbarn. Hier gilt die Höhe vom Dachaustritt.
Notwendiger Abstand zum Nachbarn. Hier gilt die Höhe vom Dachaustritt.

Diese Werte die oben genannt werden gelten auch für Freiflächen. 

Kleinwindkraftanlagen

Kleinwindkraftanlagen werden auf Freimasten im Garten oder auf landwirtschaftliche Flächen gebaut. Ein Direktverbrauch der erzeugten Leistung ist möglich und zu empfehlen. Der Überschuss der erzeugten Energie kann in das öffentliche Netz eingespeist und verkauft werden.

Kleinwindanlage zur Einspeisung ins öffentliche Netz oder einen Gewerbebetrieb.
Beispiel einer Kleinwindkraftanlage zur Direkteinspeisung ins öffentliche Netz. Alternativ für den Eigenstrom einer Landwirtschaft oder Gewerbebetrieb.

KOMBINATION WINDKRAFT UND PHOTOVOLTAIK

Die Kombination aus einer Hauswindanlage / Kleinwindkraftanlage und einer Photovoltaikanlage ist möglich und auch zu empfehlen. Die Photovoltaikanlage erzeugt dabei den Strom im Sommer und tagsüber. Die Hauswindanlage läuft verstärkt im Winter und auch über 24h. Somit wird auch in der Nacht durch die Windkraft Strom für den Eigenverbrauch erzeugt. Beide Energieerzeuger können über einen AC-Stromspeicher angeschlossen werden. 

Kombination einer Photovoltaikanlage mit einer Kleinwindkraftanlage
Ein Stromspeicher für Photovoltaik und Windkraft.

Deine Windkraft. Deine Möglichkeit auf 100% Unabhängigkeit!


NEWSLETTER ANMELDUNG


BÜRO REGENSBURG


DeineWindkraft

Dr-Gessler-Str. 45

93051 Regensburg

  

info@deinwindkraft.de